»Bitte?«

Monika Herrmann, Roland Emmerich und Stefan Schmiedl


Die große Schnauze gehört dazu?
»Ich finde schon. Du kannst nicht wirklich Politik machen und etwas verändern in dieser Zeit, wenn du nette Briefe schreibst. Da ist es von Vorteil, wenn du angstfrei bist und das Maul aufmachen kannst.«

Funktioniert dieser Politikstil, in die Auseinandersetzungen reinzugehen und Schlagzeilen zu produzieren?
»Nein, Schlagzeilen produziere ich nicht gerne.«

Bitte?*


1.*
Neben den klassisch vorbereiteten Fragen kommen im Interview mit der Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg Monika Herrmann tatsächlich auch emotionale Regungen vor. Klingt fast nach Gespräch! // »Die große Schnauze gehört dazu«

2. In Deutschland hielt sich die Begeisterung für »Werk ohne Autor« in Grenzen. »Der ist in Amerika gut angekommen. Ich fand ihn interessant, wann sieht man schon mal einen Film über einen Künstler, der drei Stunden läuft?« Dieser Film hat Sie – anders als die Werke von Wender – nicht gelangweilt? »Er ist von einem Freund.« Roland Emmerich gibt Antworten, die noch mehr meinen als sie eh schon sagen. // »Das fühlt sich für mich fake an«

3. Sie meinen, das Paar hatte dann wieder Sex? »Das haben sie so explizit nicht gesagt und zu der Zeit hätten sie eigentlich auch noch nicht gedurft, weil man nach so einer OP sechs Wochen warten muss, damit die Wunde nicht reißt, aber so, wie die aussahen, glaube ich schon.« Schönheitschirurg Stefan Schmiedl sieht die menschlichen Erfolge bei seinem Job – lobenswert. // »Diese Frau hat sich 40 Jahre lang geplagt«

Sagen Sie etwas!

(Ihre E-Mail-Adresse dient allein der Identifizierung. Sie wird nicht veröffentlicht.)